Grüß Gott in der Holzspielzeug-Manufaktur

Wir sind sozusagen die „Väter“ von Fred. Konrad (links) und Michael (rechts) Mayer. Wir sind Ingenieure und das, was man auch Tüftler nennt. Gutes Spielzeug ist uns nicht gut genug. Unsere Werkstatt schaut ein bisschen so aus wie die vom Meister Eder (nicht ganz). Hier entstehen neue Ideen, es werden Prototypen gebaut und getestet – alle aus Buchenholz und mit viel Liebe zum Detail.

Wir entwickeln also pfiffiges Holzspielzeug wie „Fred“, aber auch einen Zug mit mehreren Wägen, der aufgrund seiner innovativen und patentierten Lenkung ganz ohne Schienen auskommt. Gebaut werden die Holzspielzeuge von Menschen mit Behinderung in den Inntal-Werkstätten in Wasserburg. Stück für Stück ein Unikat und in höchster Qualität. Dafür stehen wir seit Beginn an. Versprochen.